Logopädische Praxis Almut Engür

Logo Logopädische PraxisKommunikation bedeutet Austausch und Kontakt zu anderen Menschen. Nicht immer ist ein ungestörtes Sprechen, um zu kommunizieren, möglich. Wer die Basis für seine Kommunikationsfähigkeit nicht voll entwickeln kann oder sie verliert, ist erheblich in der Lebensqualität eingeschränkt. Die Logopädische Praxen in Kahla und Jena unterstützen bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen, bei Lese- und Rechtschreibschwäche und Legasthenie mit dem Ziel, Fertigkeiten auszubilden, um selbstbewusst zu kommunizieren.

 

Die Inhaberin der logopädischen Praxis Jena+Kahla Almut Heyn-Engür setzt die Schwerpunkte der Therapien auf Stimmstörungen, Redeflussstörungen, Dysarthrie, DysarthrophonieDysphagieAphasie, Apraxie, kindliche Sprachentwicklung, Mundmotorik und kindlicher Redefluss. Kinder stehen in der logopädischen Praxis in Kahla oder Jena besonders im Fokus. Aus diesem Grund bietet sie verschiedene Sprachförderungsmöglichkeiten für Kinder an. Die Behandlungsansätze werden spielerisch beispielsweise mit Kindertheater, Kinderchor und Flötenspiel begleitet. Unsere Praxen in Kahla und Jena verfügen über mehrere spezialisierte Therapeuten mit unterschiedlichen Schwerpunkten, sodass die Therapieziele optimal angepasst werden können. Dabei wird eng mit den Patienten, Angehörigen und Ärzten zusammengearbeitet. Der Weg in die logopädische Praxis in Kahla oder Jena führt über eine Verordnung für eine logopädische Therapie, die vom Kinderarzt, HNO-Arzt, Hausarzt, Neurologen, Zahnarzt, Kieferorthopäden o.a. ausgestellt wird. Bevor die Therapie beginnt, erhalten die Patienten der logopädischen Praxis in Kahla und Jena eine ausführliche Erstberatung inklusive Abschluss eines Therapievertrages. Auf der Webpräsenz finden Eltern, Erzieher und Erzieherinnen eine Tabelle, an der sie sich über die Sprachentwicklung von Kindern orientieren können. Anhand dessen können eventuelle Störungen in der Herausbildung der kommunikativen Fähigkeiten erkannt werden.